Energieversorgung

Eine zuverlässige Energieversorgung ist nicht selbstverständlich

In den eigenen vier Wänden oder in der Arbeit, jeder und jede einzelne von uns nutzt tagtäglich jede Menge Energie. Ganz gleich, ob zum Kochen, zum Heizen, um das Handy aufzuladen oder damit der Drucker im Büro einsatzbereit ist: Eine zuverlässige Versorgung mit Strom und Wärme ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken und wird von den Allermeisten als etwas Selbstverständliches angesehen. Dabei steckt sehr viel Arbeit dahinter, die Energieversorgung einer Zwei-Millionen-Metropole wie Wien so zuverlässig und effizient zu halten.

Wien gibt die eigene Energieversorgung nicht aus der Hand

Dass das Leben und Wirtschaften in einer Stadt gut funktioniert hängt stark davon ab, wie sicher und verlässlich die Energieversorgung der Stadt ist. In Wien wird daher großes Augenmerk daraufgelegt, dass die Stadt selbst sicherstellen kann, die Wiener*innen immer mit Energie für Elektrizität, fürs Heizen und gegebenenfalls Kühlen versorgen zu können. Damit man sich in Wien keine Sorgen um eine verlässlich stabile Energieversorgung machen muss, kümmert sich Wien selbst um seine Energieversorgung.

Wien investiert in Versorgungssicherheit

Gesamt 4.500 Mitarbeiter*innen der Wien Energie sowie der Wiener Netze kümmern sich täglich darum, dass das etwa 30.000 km lange Wiener Energienetz reibungslos funktioniert und sorgen somit dafür, dass Wien rund um die Uhr mit Energie versorgt wird. Mit einem Versorgungssicherheitsgrad von beinahe 100 % liegt Wien im internationalen Spitzenfeld. Damit das so bleibt, werden in Wien in den nächsten Jahren Hunderte Millionen Euro in die Versorgungssicherheit investiert.

@ Wien Energie/Christian Hofer

Wien hat niedrigsten Pro-Kopf-Energieverbrauch Österreichs

Aufgrund einer Vielzahl an Maßnahmen, die der Verschwendung von Energie den Kampf ansagen, verfügt Wien über den niedrigsten Energieverbrauch aller Bundesländer. Zum Vergleich: Der österreichische Durchschnittswert außerhalb Wiens liegt bei etwa dem Doppelten des Wiener Werts.

Wiens Weg zur klimagerechten Stadt

Die Klimakrise stellt uns alle vor enorme Herausforderungen. Um dem Klimawandel entscheidend entgegenzutreten, verfolgt die Stadt das Ziel, bis 2040 klimaneutral zu werden. Damit das gelingt hat die Stadt viele Maßnahmen gesetzt und ergreift viele Schritte:

  • Die Energieversorgung Wiens wird in Zukunft fast vollständig auf erneuerbaren Energieträgern, die vielfach regional produziert und lokal genutzt werden, fußen.
  • Verbesserungen der Energieeffizienz werden den Energieverbrauch deutlich sinken lassen, ermöglicht durch Investitionen in die zunehmende Elektrifizierung im Mobilitäts- und Wärmesektor, den koordinierten Ausbau der Fernwärme, das Ausrollen neuer Technologien und Geschäftsmodelle, aber auch durch das zunehmende Umweltbewusstsein der Bevölkerung und deren verändertes Mobilitätsverhalten.

Ökologische und sichere Energieversorgung als Voraussetzung hoher Lebensqualität

Eine Energieversorgung, die auf Versorgungssicherheit und auf ökologischer Nachhaltigkeit basiert, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Lebensqualität und die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts. Dafür hat das Energiesystem der Stadt transformiert werden, um die bei der Verbrennung von Öl, Treibstoffen und Erdgas entstehenden CO2-Emissionen auf null zu bringen. Um das zu erreichen, investiert die Stadt Wien massiv, begonnen bei der Energieerzeugung, deren Verteilung an die Endkund*innen bis hin zu Investitionen in die Heizung und Kühlung von Gebäuden und die Fertigungsprozesse Wiener Wirtschaftsbetriebe. Dazu wird die natürliche Abwärme bestmöglich genutzt, der Fokus hierbei liegt in erster Linie auf der Transformation der Fernwärmeversorgung auf erneuerbare Wärmequellen, allen voran die Nutzung der Tiefengeothermie, von Großwärmepumpen und wenn möglich sogenanntem grünem Gas. Doch nicht nur die verstärkte Abwärmenutzung, auch der Umstieg auf effiziente Elektroantriebe, die Einbindung privater Haushalte und Unternehmen in die Stromproduktion (etwa durch PV-Anlagen) sowie die Förderung geteilter Mobilitätsangebote werden vorangetrieben und helfen Wien bei seinem Ziel, bis 2040 klimaneutral zu werden.

@ Wien Energie/Michael Horak

Ausrichtung der Netze auf Klimaneutralität und Umstellung der Energieversorgung auf erneuerbare Quellen

Um die Voraussetzungen für ein effizientes und auch künftig zuverlässiges Energiesystem, das auf erneuerbaren Energiequellen beruht, zu schaffen, investiert die Stadt:

  • Investitionen in den Erhalt sowie den Ausbau der Netzinfrastruktur und von Speichern für Strom und Wärme.
  • Investitionen in den Ausbau des Stromnetzes.
  • Verdichtung der Fernwärmeabnahme durch Umstellung derzeit mit Erdgas versorgter Wohnungen.
  • Ausweitung des Fernwärmenetzes, um Alternativen zur Erdgasheizung anbieten zu können.
  • Sicherstellung, dass der Ausbau der unterirdischen Infrastruktur bestmöglich abgestimmt ist.
  • Schaffung von Planungssicherheit für Kund*innen, Energieversorger und Netzbetreiber, u. a. durch Instrumente der Energieraumplanung.
  • Errichtung von neuen Photovoltaik-Anlagen im Umfang der Größe von rund 100 Fußballfeldern pro Jahr. Errichtung erfolgt vorrangig auf bereits bebauten Flächen, also auf Dächern, Fassaden und sonstigen versiegelten Flächen. Dadurch wird die Energiewende vorangetrieben, indem Wien unabhängig von fossilen Energieträgern wird, ohne den hohen Grünraumanteil in Wien zu schmälern.
  • Investitionen in die verstärkte Energiegewinnung durch die Wärme der Erde sowie des Grund- und Abwassers.
  • Investitionen in die Umstellung der Fernwärmeversorgung auf erneuerbare Energiequellen.
  • Ausbau von Produktions- und Versorgungsstrukturen mit grünem Gas.

Weiterführende Informationen zur Energieversorgung in Wien finden Sie unter:

Stadt Wien. Energieplanung (MA 20). https://www.wien.gv.at/kontakte/ma20/

https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/energie/

https://www.wien.gv.at/spezial/smartklimacitystrategie/

Broschüre "Smart Klima City Strategie Wien. Der Weg zur Klimamusterstadt"

https://smartcity.wien.gv.at/strategie/

https://sonnenstrom.wien.gv.at/

Dashboard "Wiener Sonnenstrom-Offensive"

https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/energie/wissen/raus-aus-gas.html

Broschüre "Raus aus Gas. Wiener Wärme und Kälte 2040"

https://www.wienenergie.at/